Apptiva Logo

5 Dinge, die bei der Entwicklung von Chatbots vermieden werden sollten

So einfach die Entwicklung von Chatbots auch scheinen mag, gibt es einige Dinge die man verhindern sollte, wenn man ein gutes Resultat erzielen will.

Publiziert am von Markus Tanner

Chatbots werden immer beliebter und finden sich in verschiedenen Anwendungsbereichen wie Kundensupport, E-Commerce und Marketing. Doch bei der Entwicklung von Chatbots gibt es einige Fehler, die vermieden werden sollten, um ein erfolgreiches Ergebnis zu erzielen. In diesem Blogpost werden fünf Dinge erwähnt, die bei der Entwicklung von Chatbots vermieden werden sollten.

1. Fehlende Personalisierung

Ein Chatbot, der keine Personalisierung bietet, wird von den Benutzern schnell als unpersönlich empfunden. Es ist wichtig, dass der Chatbot auf die spezifischen Bedürfnisse und Vorlieben des Benutzers eingeht. Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Verwendung von Nutzerdaten, um den Chatbot auf den Benutzer zuzuschneiden.

2. Unklare oder unnötig komplizierte Sprache

Ein Chatbot sollte in einer klaren und verständlichen Sprache sprechen, die der Benutzer verstehen kann. Unnötig komplizierte Sprache oder Fachbegriffe, die der Benutzer möglicherweise nicht kennt, gilt es zu vermeiden. Wie in vielen anderen Bereichen gilt auch hier: Die Sprache muss adressatengerecht sein.

3. Mangelnde Flexibilität

Ein Chatbot sollte flexibel genug sein, um auf unerwartete Eingaben des Benutzers zu reagieren. Es ist entscheidend, dass der Chatbot in der Lage ist, auf verschiedene Anfragen zu antworten und dass er mit verschiedenen Benutzertypen umzugehen weiss. Hier kann die Verwendung von Machine Learning hilfreich sein, um den Chatbot kontinuierlich zu verbessern und ihn auf die Bedürfnisse der Benutzer abzustimmen.

4. Schlechtes Design

Ein Chatbot mit einem schlechten Design wird von den Benutzern schnell abgelehnt. Der Chatbot muss eine intuitive Benutzeroberfläche haben, die einfach zu bedienen ist. Dies kann erreicht werden, indem man visuelle Elemente wie Buttons und Grafiken einsetzt, die dem Benutzer helfen, mit dem Chatbot zu kommunizieren.

5. Fehlende menschliche Interaktion

Ein Chatbot sollte in der Lage sein, menschliche Interaktion zu imitieren, um eine bessere Erfahrung für den Benutzer zu schaffen. Der Chatbot sollte eine angemessene Antwort auf die Eingabe des Benutzers geben können und in der Lage sein, auf Fragen oder Anfragen zu reagieren. Oft empfiehlt sich hier die Verwendung von Natural Language Processing (NLP), um die Kommunikation zwischen dem Chatbot und dem Benutzer zu verbessern.

Fazit

Insgesamt ist es wichtig, dass Chatbots eine personalisierte, klare und intuitive Benutzererfahrung bieten und flexibel genug sind, um auf die Bedürfnisse der Benutzer einzugehen. Durch die Verwendung von Machine Learning und NLP kann die Entwicklung von Chatbots kontinuierlich verbessert werden, um eine menschenähnliche Interaktion und eine bessere Benutzererfahrung zu bieten.

Apptiva Logo
Apptiva AG
Eichweid 1
6203 Sempach Station

041 322 26 26

info@apptiva.ch

WhatsApp LogoChat auf WhatsApp

Newsletter

Quartalsweise Apptiva-News mit hilfreichen Insights in deinem Postfach.

Socials

Swiss Made SoftwareLehrbetrieb Vignette

Finde heraus, was noch auf dich wartet:

Fokusthemen

Angebot

Workshops

Apptiva

Rechtliches