Trial Store - Globus Innovationsprojekt

Wir dürfen Globus bei einem Innovationsprojekt unterstützen. Hier präsentieren wir kurz unser bisheriges Schaffen.

Publiziert von Philip Schönholzer am 12.11.2018

Die Apptiva unterstützt Globus bei einem Innovationsprojekt unter anderem mit eigens entwickelten Softwarelösungen. Das Innovationsprojekt «Trial Store» hat zum Ziel, neue Geschäftsmodelle zu untersuchen. Konkret geht es um das einmalige Mieten oder Verleihen von Gebrauchsgegenständen. Die Frage lautet, ob dies die Kunden interessiert und wie das Angebot geschnürt werden muss, damit dies möglich ist.

Als das Projekt startete, führten wir alles auf Papier und manuell aus. Die Prozesse digitalisierten wir erst, als die manuellen Prozesse zu grosse Schmerzen verursachten. Inzwischen gibt es eine App, um Abverkäufe aufzunehmen und einen Webshop, um Artikel online zu verleihen.

Abverkaufs-App

Die App für den Abverkauf erlaubt es dem Verkaufspersonal in der Filiale, eine Vermietung aufzunehmen. Diese Daten werden für die Buchhaltung und unsere Messungen aufbereitet. So sind wir in der Lage, in der Filiale komplett auf Papier zu verzichten.

Webshop

Durch den Webshop lernen wir schneller, was wie gut bei den Kunden ankommt. Zuerst hatten wir bloss eine Landingpage. Damit konnten wir die Attraktivität von unterschiedlichen Wertversprechen messen. Zusätzlich schauten wir, wie oft die Kunden auf die verfügbaren Filialen klickten oder sich für den Newsletter anmeldeten. Noch aussagekräftiger ist allerdings ein Test, ob ein Kunde für ein Produkt tatsächlich Geld in die Hand nimmt. Deshalb bieten wir inzwischen einige Artikel zum Verleih an.

Ausblick

Ziel ist es, in den nächsten Monaten die Lösungen zu skalieren und einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Wer bereits jetzt einen Blick auf den «Trial Store» werfen will, kann dies unter folgendem Link tun: www.trialstore.ch